Wie Achtsamkeit die Zeit stoppt

Wie Achtsamkeit die Zeit stoppt

Time flies. Einer solcher wunderbaren Sätze, die so gut wie jeder Mensch irgendwann irgendwo gesagt hat. Vor allen Dingen zu Anlässen, wie Geburtstagen, Weihnachten oder dem alljährlichen Camping-Trip mit seinem Squad. Eigentlich immer dann, wenn man kurz innehält und realisiert, dass seit dem letzten Ereignis mal wieder ein weiteres Jahr vergangen ist. Man ist der festen Überzeugung: Oh ja, die Zeit die fliegt. Und sie fliegt mit jedem Jahr immer schneller.

Gut gemacht! Indem du dir das immer wieder sagst und dieses Gefühl empfindest, manifestiert es sich in deiner Wahrnehmung der Welt. Ich möchte an diesem einfachen Beispiel zeigen, wie leicht und schnell sich manche Sätze in unser Gehirn einbrennen, die wir daraufhin mit solch einer Überzeugung wiederholen, dass es gar nichts anderes sein kann, als die Wahrheit.

Hier ein Vorschlag: Denke kurz über die Zeit als solches nach. Denke daran, dass ein Jahr genau genommen 365 x 24 x 60 x 60 = 31.536.000 Sekunden hat. So wenig ist das gar nicht. Und je nachdem, ob man diese als solch ein großes Pensum an Möglichkeiten ansieht oder nicht, wird das Tempo, in dem diese Zeit vergeht, sich auch unterschiedlich anfühlen. Hilfreich ist, sich bei dem Gedanken „das letzte Jahr ist so schnell vergangen“ zu erwischen. Halte kurz inne und betrachte diesen Gedanken aus der Distanz. Erschaffe dann einen neuen Gedanken, der dich zu all den wunderbaren, schönen Dingen lenkt, die dir in letzter Zeit wiederfahren sind. Wo bist du gewesen ? Wen hast du kennengelernt? Was hat dich bewegt? Und in welchen Momenten warst du wirklich glücklich? Sage innerlich danke für diese schönen Momente und sei dir bewusst, dass nicht jeder so etwas erleben konnte.

Diese Denkweise lässt sich praktisch auf alle negativen Glaubenssätze und wiederholten Gedanken anwenden. Ich bin mir sicher, dass Achtsamkeit dir ein Stück weit helfen wird, deine Perspektive in eine positivere entspanntere Richtung zu verschieben. Enjoy!

Schreibe einen Kommentar